Raphael Tigges ruft zur Teilnahme auf: Wettbewerb sucht 10 Top-Projekte zu Bildung und Arbeit

"Deutschland - Land der Ideen"

Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank suchen unter dem Motto "digitalisieren. revolutionieren. motivieren. Ideen für Bildung und Arbeit in Deutschland und Europa" zehn innovative Projekte, die zu diesem Thema Lösungen anbieten, die Deutschland in die Zukunft führen, aber auch in Europa wirken können oder erst durch Europa möglich werden. Der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges unterstützt den Innovationswettbewerb und empfiehlt allen Projekten in seinem Wahlkreis die Teilnahme.

Bewerben dürfen sich Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren und Initiativen, die ihren Sitz in Deutschland haben. Die Bewerbung ist bis einschließlich 12. Februar 2019 unter www.land-der-ideen.de/anmeldung möglich. Eine Expertenjury wählt die zehn besten Ideen aus. "Als Gewinner erhalten die Projekte die Aufmerksamkeit, die sie verdienen", erklärt Tigges. "Der Titel wurde laut der Veranstalter schon für viele Preisträger zum Erfolgsfaktor, um neue Kunden, Mitglieder oder Sponsoren zu begeistern. Außerdem beraten Mentoren der Deutschen Bank die Preisträger bedarfsgerecht zum Beispiel zu den Themen Finanzierung und Fundraising, Marketing und Kommunikation sowie Organisationsmanagement." Rückfragen zum Wettbewerb sind per E-Mail unter presse@land-der-ideen.de oder telefonisch unter 030-206 459 -135 möglich.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben