Raphael Tigges hat sich mögliche Trasse angesehen

Ortsumgehung Friedrichsdorf

Der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges hat sich bei einer Planwagenfahrt die mögliche Trasse für eine Ortsumgehung von Friedrichsdorf angesehen. Mit dabei waren von der CDU die Ratsmitglieder Andreas Heine und Andreas Wulle. 64 Gäste begleiteten den Wagen, der mit den "Bürgern gegen eine Ortsumgehung" vom Hof Wullengerd aus startete.

Tigges erklärte bei der Fahrt, er halte angesichts der verstrichenen Jahre ein neues Umweltgutachten für erforderlich und nach dem Lückenschluss der A 33 auch eine neue Bewertung. Es gehe darum, den Ortskern von Friedrichsdorf zu entlasten, nicht darum, mutwillig Straßen durch die Landschaft zu ziehen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben