Besuch der „Anti-Rost Initiative“ im Düsseldorfer Landtag

Diskussionsrunde mit dem Abgeordneten Raphael Tigges

Am Mittwoch besuchten die ehrenamtlichen Mitglieder der Initiative den Landtag NRW und diskutierten mit dem Gütersloher Landtagsabgeordneten Raphael Tigges.

Im Rahmen einer Führung besichtigten die rund 40 Mitglieder und Angehörige der Initiative den Landtag und konnten auf der Besuchertribüne für eine Stunde den Reden im Plenarsaal zuhören. Im Anschluss traf sich die Gruppe unter Leitung von Rolf Render mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Raphael Tigges zu einer Diskussionsrunde. In der gemeinsamen Runde berichtete der Abgeordnete den Gästen zuerst von seinen Aufgaben im Landtag und den Abläufen in der Fraktion, in den Ausschüssen sowie an Plenartagen.

 

Anschließend konnten die Mitglieder der Initiative dann Ihre Fragen an den Landtagsabgeordneten stellen. Besonderes Interesse bestand dabei am Thema Straßenausbaubeiträge. Weitere Themen der Diskussionsrunde waren die verschiedenen Verkehrsmaßnahmen im Kreis Gütersloh, wie die Ortsumgehung in Friedrichsdorf oder der Ausbau der B61 in Gütersloh.

 

Hintergrund: Bei den ehrenamtlichen Mitgliedern der Initiative „Anti-Rost“ handelt es sich um Seniorinnen und Senioren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, anderen älteren Mitmenschen im Alltag zu helfen. Die Mitglieder führen kleinere Handwerksarbeiten durch oder leisten Unterstützung bei Behördengängen. 

 

Pressefoto: „Anti-Rost Initiative“ zu Besuch im Landtag. Fotografin: Anja Vesper.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben