Zur Sanierung der sanitären Anlagen wird der Golfclub aus Harsewinkel-Marienfeld im Rahmen des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätten 2022“ mit 25.000 Euro gefördert.

Insgesamt belaufen sich die Kosten der Renovierungsarbeiten auf 28.264 Euro. Mit dem Programm „Moderne Sportstätten 2022“ fördert die NRW-Koalition landesweit Sportvereine, um vor Ort für eine bedarfsgerechte und nachhaltige Sportstätteninfrastruktur zu sorgen. Das Förderprogramm ist mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro das größte Sportförderprogramm in der Geschichte des Landes.

„Der Verein bekommt mit den Fördermitteln des Landes nun die Möglichkeit, seine sanitären Anlagen zu sanieren und somit den Sportlerinnen und Sportlern eine moderne Infrastruktur anzubieten. Nur wenn Sportstätten und Vereinsanlagen auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen. Darum freue ich mich, dass auch Vereine bei uns in der Region vom Land unterstützt werden“, erklärt der Landtagsabgeordnete für Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz Raphael Tigges.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben