Land NRW fördert die Planungsbeschleunigung der TWE-Reaktivierung

ÖPNV-Offensive

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Kommunen im Rahmen der ÖPNV-Offensive 22,5 Millionen Euro für die Planungsbeschleunigung von notwendigen Stadtbahn- und Eisenbahnprojekten im Jahr 2021 zur Verfügung. 

Mit insgesamt 700.000 Euro werden auch zwei Maßnahmen im Zuge der Reaktivierung der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE) vom Land unterstützt. Dazu erklären die Landtagsabgeordneten für den Kreis Gütersloh André Kuper und Raphael Tigges:

„Wir wollen auch auf der Schiene einen modernen und gut ausgebauten Personennahverkehr. Mit den Haushaltsmitteln fördert die NRW-Koalition Projekte im Bereich von Straßenbahn- und Eisenbahnstrecken, damit diese jetzt zügig geplant werden können. Es freut mich, dass davon auch der Kreis Gütersloh profitiert und die Mobilität vor Ort somit besser, sauberer und sicherer wird“, so Raphael Tigges.

„Mit der Reaktivierung der TWE-Strecke zwischen Harsewinkel und Verl wird es zukünftig eine schnelle, verlässliche und staufreie Verbindung zwischen den einzelnen Städten geben. Im Sinne einer vernetzten Mobilität bestehen auch Anschlüsse an den Regional- und Fernverkehr der Bahn. Die Streckenreaktivierung sorgt somit für mehr Lebensqualität und stärkt den Wirtschaftsstandort“, ergänzt André Kuper.  

Inhaltsverzeichnis
Nach oben