Fabienne Bredow wird für drei Tage Abgeordnete

Jugend-Landtag 2021

Sitzt bald für Raphael Tigges im Jugend-Landtag NRW: Fabienne Bredow aus Versmold, hier bei einem Treffen mit dem Landtagsabgeordneten vor dem Konrad-Adenauer-Haus in Gütersloh.
Sitzt bald für Raphael Tigges im Jugend-Landtag NRW: Fabienne Bredow aus Versmold, hier bei einem Treffen mit dem Landtagsabgeordneten vor dem Konrad-Adenauer-Haus in Gütersloh.

Sofern es die Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt, findet vom 28. bis zum 30. Oktober 2021 in Düsseldorf der elfte Jugend-Landtag in Nordrhein-Westfalen statt. Dann nehmen auf den Plätzen im Landtag junge Parlamentarier aus ganz NRW Platz, die von den Abgeordneten aus ihren Wahlkreisen in den Jugend-Landtag entsendet werden. Für den heimischen Landtagsabgeordneten Raphael Tigges (CDU) nimmt in diesem Jahr Fabienne Bredow aus Versmold an der besonderen Parlamentsveranstaltung teil. Die 18-jährige Schülerin ist in ihrer Heimatstadt bereits als Vorsitzende der Jungen Union politisch aktiv und seit 2020 Wahlhelferin.

"Der Jugend-Landtag ist eine hervorragende Möglichkeit für politisch interessierte junge Menschen, demokratische Abstimmungsprozesse und parlamentarische Spielregeln kennenzulernen", sagt Tigges. Die Themen, über die beim Jugendlandtag debattiert wird, können die Teilnehmer selbst aussuchen. In den vergangenen Jahren debattierten die jungen Abgeordneten zum Beispiel über die Themen "Öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen" und "Impfpflicht einführen als Voraussetzung für einen Kita-Platz". Der Jugend-Landtag ist ein Format der politischen Bildung des Landtags Nordrhein-Westfalen und wird seit 2008 angeboten. Rund 2.200 junge Menschen aus allen Teilen des Bundeslandes haben bisher mitgemacht. Als Abgeordnete erleben die 16- bis 20-Jährigen den parlamentarischen Alltag mit Fraktionssitzungen, Ausschusssitzungen und Expertenanhörungen. Höhepunkt des Jugend-Landtags ist die Plenarsitzung. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass die Beschlüsse der Jugendlichen an den Hauptausschuss des Landtags übermittelt werden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben