Vereine aus Borgholzhausen werden vom Land mit rund 75.000 Euro gefördert

Sportstättenförderprogramm Moderne Sportstätte 2022

Im Rahmen der aktuellen Förderrunde des landesweiten Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten zwei Vereine für die Modernisierung ihrer Vereinsanlagen eine Förderung von zusammen insgesamt 74.956 Euro vom Land. 

Mit Landesmitteln in Höhe von 40.772 Euro wird auf dem Vereinsgelände des Schützenvereins Borgholzhausen die Modernisierung des Dachs und die Installation einer Photovoltaikanlage vorgenommen. Die Gesamtkosten der beiden Maßnahmen belaufen sich auf 46.772 Euro.

Die restlichen 34.184 Euro fließen an den Schützenverein Westbarthausen-Kleekamp e.V. zur Modernisierung der sanitären Anlagen. Hier belaufen sich die Gesamtkosten auf 38.104 Euro.

„Es freut mich, dass die beiden Schützenvereine aus Borgholzhausen auch von den Fördermitteln des Landes profitieren und damit die Möglichkeit bekommen, Ihre Anlagen bedarfsgerecht zu sanieren und modernisieren. Das Land NRW stärkt mit dem Förderprogramm aktiv den Sportstandort NRW“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Raphael Tigges. 

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben