Gütersloher Schülerinnen und Schüler zu Besuch im Landtag

Diskussionsrunde mit dem Landtagsabgeordneten Raphael Tigges

Am Donnerstag besuchten nach fast zwei Jahren ohne Besucherführungen rund 24 Gütersloher Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun, der Geschwister-Scholl-Realschule, den Landtag Nordrhein-Westfalen.

Im Anschluss an eine Führung durch das Parlamentsgebäude, inklusive einer Besichtigung des Plenarsaals, hatten die Jugendlichen die Gelegenheit mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Raphael Tigges zu diskutieren. In der gemeinsamen Diskussionsrunde berichtete der Abgeordnete von seinen Aufgaben im Landtag, der Arbeit in den Ausschüssen und in seinem Wahlkreis.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich in der anschließenden Fragerunde besonders interessiert an umwelt- und jugendpolitischen Themen, aber auch an Themen die die derzeitige Corona-Pandemie betreffen.

Im Mittelpunkt der Diskussion standen der Einsatz von Erneuerbare Energien, vor allem in Bezug auf das Thema Mobilität, aber auch eine mögliche Cannabislegalisierung sowie der Wunsch nach mehr praxisorientiertem Unterricht in den Schulen. Besonders erstaunt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler als der Landtagsabgeordnete erwähnte, dass das Land NRW bereits seit Pandemiebeginn 25 Milliarden Euro als Corona-Hilfe zur Verfügung gestellt hat.

Auch die Rolle der CDU als Volkspartei und die Kommunikation mit jungen Menschen wurde thematisiert. Aus der Bundestagswahl im September ging deutlich hervor, dass ein intensiverer Austausch, auch über neue Kommunikationswege, gerade mit den jungen Wählerinnen und Wählern geführt werden muss.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben