Zukunftspreis Handwerk OWL 2018 vergeben

Zwei Preise gehen in den Kreis Gütersloh

In einer Feierstunde hat Handwerkskammerpräsidentin Lena Strothmann an vier Handwerksunternehmen aus Ostwestfalen-Lippe den Zukunftspreis Handwerk OWL 2018 übergeben. Der Preis, den die Stiftung Zukunftspreis Handwerk ausgeschrieben hatte, stand unter dem Thema „Digitalisierung“ und wurde in vier Kategorien vergeben. Erster Gratulant in der Skylobby in Gütersloh war NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. „Es gibt viel tun, ich baue auf das Handwerk“, erklärte Pinkwart in seiner Festrede und lobte ausdrücklich den Innovationsgeist der Region Ostwestfalen-Lippe.

„Auch im Handwerk verändern sich durch die Digitalisierung Wertschöpfungsketten, Produktionsprozesse, Arbeitsstrukturen und nicht zuletzt das Verhältnis zum Kunden“, betonte Lena Strothmann bei der Preisvergabe. Die Preisträger bezeichnete sie als „herausragende Beispiele für die Zukunftsfähigkeit und die Attraktivität des Handwerks“.

„Es ist großartig, dass zwei der vier Preise an Betriebe im Kreis Gütersloh gehen“, erklärte der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges. „Das zeigt, dass unsere Handwerksunternehmen vor Ort mit ihrer Innovationskraft bei dem wichtigen Thema Digitalisierung ganz vorne mitspielen.“

Preisträger in der Kategorie „Digitalisierung der Produktion“ ist das Marienfelder Unternehmen Schürmann + Weber Schaltanlagen GmbH. Der Fachbetrieb für Elektrotechnik hat eine eigentlich standardisierte Unternehmenssoftware an die eigenen Betriebs- und Entwicklungsabläufe angepasst. Alle Mitarbeiter haben Zugang zu digitalen Endgeräten. Den Preis für „Digitale Geschäftsmodelle“ hat die Fachwerkstatt Drücker aus Rietberg erhalten. Der Fachbetrieb für Baudenkmalpflege hat das digitalbasierte Geschäftsfeld 3D-Aufmaß inklusive Außenaufnahmen in sein Angebotsspektrum aufgenommen.



Auf dem Foto (v.l.): Preisträger Thomas Weber (Schürmann + Weber Schaltanlagen, Marienfeld), Kreishandwerksmeister Burkhard Brockbals, Preisträger Erasmus Drücker (Fachwerkstatt Drücker, Rietberg), Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart, Raphael Tigges MdL und Handwerkspräsidentin Lena Strothmann. Foto: © Thomas F. Starke

Inhaltsverzeichnis
Nach oben